Ihre Herausforderungen in der Sicherstellung der User Experience Ihrer Systeme

Sie fragen sich, wie Sie die Nutzer:innen Ihrer Systeme zufrieden stellen können? Und wie Sie die Effizienz Ihrer Prozesse nachweislich und dauerhaft gewährleisten? Indem Sie Transparenz bezüglich des Gesundheitszustands, der Verfügbarkeit und Performance Ihrer Systeme schaffen! Ein kontinuierlicher, detaillierter und stets aktueller Einblick in das Verhalten Ihrer IT-Systeme sowie der fachlichen Abläufe erlaubt es, Probleme automatisiert zu erkennen und diese zu beheben, bevor sich negative Auswirkungen auf die Kundenzufriedenheit ergeben.

Unzählige Beispiele und Studien zeigen: Für die Sicherstellung Ihres Geschäftserfolges müssen Sie das Verhalten Ihrer Software verstehen sowie deren Verfügbarkeit und Performance sicherstellen.

Bricht man den Wunsch nach Transparenz weiter auf, so wird man feststellen, dass bestimmte Fragestellungen immer wieder zum Vorschein kommen.

  • Wie ist die aktuelle Performance & Verfügbarkeit meiner IT-Systeme?
  • Liegen aktuell im Betrieb Probleme mit den Anwendungen vor?
  • Was sind die Ursachen für Probleme und wie können diese schnell behoben werden?
  • Wie sind Nutzer:innen und Geschäftszahlen von Problemen betroffen?
  • Werden Ressourcen und die Infrastruktur effizient genutzt?
  • Wie können wir die fachlichen Prozesse verbessern?

Kommen Ihnen solche Fragestellungen bekannt vor? Application Performance Monitoring liefert Antworten auf diese Fragen!

Application Performance Monitoring

Beim Application Performance Monitoring geht es um die Überprüfung Ihrer Applikationen auf Leistung und Verfügbarkeit. Die Nutzer Ihrer Software werden hiervon durch eine optimale User Experience profitieren!

Application Performance Management (APM) hilft Ihnen, eine hohe Kundenzufriedenheit zu gewährleisten und eröffnet Ihnen durch Einblicke in die Geschäftsabläufe einen größeren Handlungsspielraum bei fachlichen Fragestellungen. Das Ziel von Application Performance Monitoring Lösungen ist das Schaffen von Einblicken in das technische und fachliche Systemverhalten sowie die Realisierung einer schnellen Reaktion auf Vorfälle und Probleme im System.

Der Reifegrad Ihres Application Performance Monitorings

Die folgende Grafik stellt ein Reifegradmodell für Application Performance Monitoring dar. Sie erkennen sich in einer Stufe wieder? Dann helfen wir Ihnen gerne dabei, die nachfolgende(n) Stufe(n) zu erreichen!

 

Application Performance Monitoring

APM Reifegradmodell.Source: eigene Darstellung

  1. Kein Monitoring
    Es ist noch kein Monitoring-System im Einsatz. Somit kann nur sporadisch auf Probleme und Fehler reagiert werden. In dieser ersten Stufe muss manuell und mit einem hohen zeitlichen Aufwand die Analyse und das Troubleshooting durchgeführt werden.
  2. Einsteiger
    Ein einfaches, rudimentäres Monitoring-Tool kommt zum Einsatz, um den Status diverser Komponenten zu messen. Meistens wird hierbei auf Ping oder einfache HTTP-Requests zurückgegriffen. Ausfälle und grundlegende Metriken können erhoben werden, jedoch unterstützen diese bei der Fehleranalyse nur bedingt.
  3. Einzelne Auswertungswerkzeuge
    Diverse und meistens unabhängige Monitoring-Systeme werden eingesetzt. Verschiedene Komponenten der IT werden in die Überwachung mit einbezogen. Diese Systeme bringen meistens schon ein einfaches Alerting mit.
  4. Zentrales Monitoring
    In einer zentralen Monitoring Plattform laufen Metriken, Logs und Traces zu den meisten Komponenten der IT zusammen. Durch proaktives Alerting wird das DevOps-Team über Fehler und Performance-Engpässe alarmiert noch bevor sie die Endbenutzer bemerken. Hierdurch kann bereits eine gute User Experience bereitgestellt werden.
  5. Full-Stack Observability
    Intelligente Automatismen – Artificial intelligence for IT operations (AIOps), Performance Regression Testing und die Verknüpfung von geschäftsbezogenen Daten zu Monitoring-Daten befähigen moderne BizDevOps-Teams dazu, die maximale User Experience bereitzustellen und Vorhersagen zu Performance und Verfügbarkeit treffen zu können.

Wie sieht eine passende Lösung für Ihre Anforderungen aus?

Es gibt eine Vielzahl an Werkzeugen für APM, Monitoring und Observability, sowohl auf dem kommerziellen als auch auf dem Open Source-Markt. Und alle haben ihre Spezialisierungen, Stärken und Schwächen. Genauso unterschiedlich wie die Technologien, Systeme, Prozesse und Menschen in Unternehmen sind, genauso unterschiedlich sind auch die daraus resultierenden Anforderungen der Unternehmen an eine APM-Lösung. Eine geeignete APM-Lösung für ein anderes Unternehmen muss nicht zwangsläufig eine gute Lösung für Sie sein. Für die Auswahl einer APM-Lösung gilt: Es gibt keinen sinnvollen „One size fits all”-Ansatz.

OpenAPM zeigt Ihnen, welche Open Source-Werkzeuge für Ihren APM-Stack geeignet sind. Dieser Ansatz ist dann optimal, wenn für Sie die Kriterien Flexibilität, Nachhaltigkeit und nicht zuletzt Kostenkontrolle besonders wichtig sind. Mit OpenAPM schaffen Sie eine maßgeschneiderte APM-Lösung, indem verschiedene Werkzeuge auf eine für Ihre Umgebung perfekte Art und Weise integriert werden.

 

 

Ihre Vorteile durch den Einsatz von Application Performance Monitoring

Mit dem Siegeszug von Microservices und dem einhergehenden DevOps-Ansatz hat das Thema Application Performance Management, Monitoring und Observability enorm an Bedeutung und Aufmerksamkeit gewonnen. Infolgedessen ist in wenigen Jahren ein großer Markt an Application Performance Monitoring Lösungen entstanden. Das Monitoring hilft als zentrale Plattform dabei, die Applikationslandschaft transparent zu machen und damit die „Wall of Confusion“ zwischen Development und Operations aufzulösen und die Zusammenarbeit zu fördern.

Moderne Monitoring-Plattformen kombinieren alle wichtigen Schichten einer IT-Umgebung und liefern Daten und Auswertungen zu:

  • Leistung von Applikationen
  • Logs
  • Synthetische Analysen
  • Verhalten der Endnutzer:innen
  • Infrastruktur
  • Netzwerk

Application Performance Monitoring bietet durch Correlation Engines die Möglichkeit verschieden Daten-Silos zu vereinen. Alle wichtigen Daten stehen dadurch in einer Plattform zur Verfügung, können ausgewertet und in Zusammenhang gebracht werden.

Unter Berücksichtigung spezieller Regeln alarmiert das Monitoring Sie bei Problemen – und das proaktiv. Das bedeutet, dass bevor ein tatsächlicher Ausfall oder ein Fehler vorliegt, bereits durch Trendberechnungen und Anomalieerkennungen ein Problem vorhergesagt werden kann. Dies kann durch Technologien wie Artificial Intelligence & Machine Learning realisiert werden. Somit wird Administrator:innen die Möglichkeit geboten durch proaktives Alerting künftige Probleme zu beseitigen bevor diese Auswirkungen auf die Endbenutzer:innen haben.

Die Funktionsweise von Application Performance Monitoring

Daten sind der essentielle Wertstoff für Application Performance Management. Denn, wie das berühmte Zitat von Peter F. Drucker aussagt: „Was man nicht messen kann, kann man nicht managen.”

Die Fähigkeit, Verhaltens- und Kontextdaten in Software-Anwendungen und Systemen zu erfassen, können wir als Observability bezeichnen. Dabei bilden drei Grundtypen von Daten die Säulen von Observability:

  1. Metriken
    Metriken sind numerische Zeitseriendaten, die durch sogenannte Labels oder Tags in einen technischen, fachlichen oder sonstigen Kontext gebracht werden können. So ist die Antwortzeit eines Service-Endpunkts aufgetragen über der Zeit eine Metrik. Metriken bilden durch statistische Abbildung effizient das Verhalten eines Systems ab. Metriken geben in der Regel jedoch keinen Einblick in die Einzelereignisse eines Systems.
  2. Events/Logs
    Events und Logs hingegen übermitteln detailliertere Information über einzelne Ereignisse und Anfragen, sind dafür jedoch speicherintensiv.
  3. Traces
    Traces sind eine Spezialform von Events und bilden den Kontrollfluss einzelner Anfragen im System ab. Während Metriken eher einen zusammenfassenden, überblicksartigen Charakter haben, eignen sich Events und Traces sehr gut zur Ursachen- und Detailanalyse von Problemen und Ereignissen.

Die Erfassung solcher Observability-Daten bildet das erste Glied in der Kette einer Application Performance Monitoring Lösung. Durch Verarbeitung, Korrelation und Darstellung der Observability-Daten entstehen höherwertige Application Performance Monitoring Features. Hierzu zählen zum Beispiel Anomalie-Erkennung und Alarmierung, Hilfsmittel zur Problemdiagnose, Möglichkeit zur Erstellung aussagekräftiger Dashboards, dynamische Erkennung eines fachlichen Kontextes und viele mehr.

APM-Features

Schaffung höherwertiger APM-Features.Source: eigene Darstellung

Unsere Dienstleistungen im Bereich Application Performance Monitoring

Die Novatec ist mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung im Application Performance Monitoring ein Vorreiter in diesem Bereich. Basierend auf proprietären und Open Source-Lösungen bieten wir Ihnen passend auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen die ideale Monitoring-Lösung. Wir unterstützen Sie in der Umsetzung vom Lösungsdesign bis hin zur Realisierung und dem Coaching aller Beteiligten.

Anforderungsanalyse

Anforderungen können so unterschiedlich und komplex sein, wie es Technologien auf dem Markt, Prozesse im Unternehmen und Vorlieben der Menschen gibt. Die Anforderungen in Ihrem ganz individuellen Kontext für alle Beteiligten explizit zu erfassen, zu verstehen und einzuordnen ist der erste, wesentliche Schritt hin zu einer erfolgreichen Einführung einer Application Performance Monitoring Lösung.Mit unserer Expertise und unserem Know-how des APM-Markts erfassen, strukturieren und bewerten wir gemeinsam Ihre ganz individuellen Rahmenbedingungen und Anforderungen an eine Application Performance Monitoring Lösung. Hierbei beleuchten wir mittels praxiserprobter Methoden die technologischen, fachlichen, organisatorischen und kulturellen Gegebenheiten in Ihrem Kontext, die Einfluss auf den Entwurf einer APM-Lösung haben können.

Lösungsentwurf

Individuelle Anforderungen erfordern individuell zugeschnittene Lösungsentwürfe. Gleichzeitig sind durch den riesigen Baukasten an proprietären und Open Source Monitoring-Komponenten der Lösungsraum und die Möglichkeiten extrem groß und schwer zu überschauen. Durch unsere breite Kenntnis des APM-Marktes sowie unserem tiefgehenden Verständnis der Funktionsweise und der Möglichkeiten der Werkzeuge helfen wir Ihnen einen greifbaren Überblick über die Möglichkeiten auf dem APM-Markt zu erlangen.

Zugeschnitten auf Ihre individuellen Anforderungen entwerfen wir für Sie die passenden Architektur- und Lösungsalternativen für eine APM-Realisierung mit der Sie nachhaltig das Thema Application Performance Monitoring in Ihrem Unternehmen umsetzen können.

Implementierung & Setup

Sind Sie von einer APM-Lösung überzeugt und möchten diese in die Tat umsetzen? Wir helfen Ihnen auch in diesem Schritt! Welche Strategie für die APM-Lösung Sie auch verfolgen – On-Premises, Cloud oder APM-as-a-Service – wir unterstützen Sie dabei, den Lösungsentwurf in ein integriertes, skalierendes und hochverfügbares APM-System umzusetzen. Haben Sie Anforderungen, die von den existierenden Komponenten nicht abgedeckt werden? Kein Problem! Wir entwickeln neue Komponenten und erweitern bestehende Werkzeuge für Sie, sodass Ihre APM-Lösung vollumfänglich Ihren Wünschen entspricht.

Onboarding & Customizing

Steht Ihre APM-Infrastruktur, so sind Ihre Anwendungs-, Produkt- und Projekt-Teams in der Lage, die APM-Lösung für Ihre individuellen Fragestellungen und Anliegen zu nutzen um Einblicke und Mehrwerte zu gewinnen. Doch was ist für die einzelnen Stakeholder zu tun, um das volle Potential der Application Performance Monitoring Lösung zu nutzen?

Wir helfen Ihren Teams und APM-Stakeholdern die Monitoring-Lösung optimal in Ihre Anwendungen einzubinden, zielführende Daten zu erfassen, aussagekräftige Dashboards zu erstellen, proaktive Alarmierungen einzurichten und die APM-Lösung auf die individuellen Wünsche anzupassen.

Schulungen & Coaching

Die Einführung einer APM-Lösung ist nur dann tatsächlich erfolgreich, wenn die relevanten Stakeholder die Lösung auch nachhaltig verwenden. Die Stakeholder für die APM-Lösung in Ihrem Unternehmen müssen mit den Möglichkeiten, der Funktionsweise und dem Nutzen Ihrer Monitoring-Lösung vertraut sein. Nur so kann eine intrinsische Motivation zur Nutzung der Mehrwerte und eine nachhaltige Einführung von Application Performance Management sichergestellt werden. Wir schulen und coachen Ihre Stakeholder im Umgang mit Ihrer individuellen Lösung, vermitteln die Mehrwerte und den Nutzen für ihre tägliche Arbeit und zeigen Best Practices zur Lösung ihrer Problemstellungen. Neben unseren Standard-Schulungen bieten wir auch individualisierte In-House-Schulungen zu allen Themen rund um Application Performance Monitoring.

Wir entwickeln bereits seit 2008 eigene Open Source-Werkzeuge für Application Performance Management und betreuen weltweit Kunden aus den verschiedensten Branchen. Wir sind in der Lage individuelle Wünsche zu Ihrer höchsten Zufriedenheit umzusetzen. Sprechen Sie uns an!

Success Story Hamburg Süd

„Die Zusammenarbeit mit Novatec lief hervorragend. Vor allem die konstruktive, nach vorne gerichtete Arbeitsweise hat uns überzeugt.“
Christian Nicoll, Director of Platform Engineering and Operations, Generali Schweiz
„Unsere höchst individuellen Anforderungen wurden umgesetzt, unsere IT-Ziele teilweise sogar übertroffen. Mit strukturierter Vorgehensweise und umfangreichem Know-how hat die Novatec unser Vertrauen gerechtfertigt und maßgeblich zur Performancesteigerung des Systems beigetragen.“
Michael Henkel, Technischer Projektleiter, Hamburg Süd

Ihr Ansprechpartner

Thorsten Jakoby

Director Technology Expertise
Inhaltsverzeichnis
Ihr Ansprechpartner Thorsten Jakoby Director Technology Expertise