27. Juli 2021
5 Min.

Atlassian Cloud Datenresidenz: Was hat es damit auf sich?

Im Februar 2021 hat Atlassian angekündigt, die wählbare Datenresidenz noch in diesem Jahr mehr Kunden zur Verfügung zu stellen. Nun hat Atlassian mit der schrittweisen Einführung der Datenresidenz für Standard- und Premium-Lizenzen begonnen. In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen die wichtigsten Informationen zum Thema Datenresidenz mit auf den Weg geben. 

Was ist neu?

Letztes Jahr wurde die Datenresidenz für Atlassian Enterprise Kunden für Jira Software, Confluence und Jira Service Management eingeführt. Seitdem gab es eine Menge Feedback dazu, wie wichtig diese Funktion für Kunden vor allem in der EU bei den Standard- und Premium-Plänen ist. EU-Vorschriften und interne Unternehmensrichtlichen machen eine Auswahl der Datenresidenz für Unternehmen in Europa sehr wichtig. 

Im Februar wurde es bereits angekündigt, Kunden jeder Größe mehr Kontrolle über ihre Daten zu geben, indem die Wahl der Datenresidenz für alle Kunden zur Verfügung gestellt wird. Atlassian hat auch erkannt, dass dies eine Schlüsselfunktion ist, die Kunden brauchen, um in der EU in der Cloud arbeiten zu können. Daher hat Atlassian sich dazu entschieden, diese Funktion den Kunden nicht in Rechnung zu stellen.

Atlassian kündigte Ende Juni an, ohne zusätzliche Kosten mit der schrittweisen Einführung der Datenresidenz für neue und bestehende Cloud-Lizenzen für Standard und Premium Jira Software, Confluence und Jira Service Management zu beginnen.

Die Datenresidenz wird in Phasen eingeführt, um sicherzustellen, dass die Plattformen und Produkte für die Cloud-Kunden stabil und leistungsstark bleiben. Das bedeutet:

  • Für neue Cloud-Abonnements, die am oder nach dem 30. Juni 2021 erstellt wurden, ist die Datenresidenz aktiviert und kann verwendet werden.
  • Für bestehende Cloud-Abonnements wird die Datenresidenz für die Verwendung bis Oktober 2021 aktiviert.

Bitte beachten Sie, dass Sie keine Benachrichtigung erhalten, sobald die Datenresidenz für Ihre Lizenz(en) aktiviert ist. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Admin-Hub unter admin.atlassian.com zu überprüfen, um zu bestätigen, ob Sie mit der Verwendung von Datenresidenzfunktionen beginnen können.

Dies ist ein großer Meilenstein bei der Unterstützung der Compliance-Anforderungen und gibt Ihnen mehr Flexibilität und Kontrolle darüber, wo Ihre Daten gespeichert sind.

Welche Atlassian Datenresidenzen wird es geben?

Mit der Datenresidenz können Unternehmen sicherstellen, dass ihre Produktinhalte, wie Jira-Vorgänge, Confluence-Seiten, Kommentare und Anhänge, dauerhaft an einem ausgewählten Ort gespeichert werden. Momentan sind das diese:

  • US: US-Ost & US-West
  • EU: Frankfurt & Dublin

Der Standort eines Produkts ist die geografische Grenze, an der seine im Leistungsumfang enthaltenen Daten gehostet werden. Jeder Standort entspricht einer oder mehreren AWS-Regionen, bei denen es sich um physische Standorte auf der ganzen Welt handelt, an denen AWS seine Rechenzentren clustert.

Derzeit können Sie Ihre primären Produktdaten an den US- und EU-Standorten hosten.

Atlassian arbeitet daran, weitere Standorte hinzuzufügen:

  • Australien: 3. Quartal 2021
  • Kanada: 2. Quartal 2022
  • Vereinigtes Königreich: 2. Quartal 2022
  • Japan: 2. Quartal 2022

Um auf dem Laufenden zu bleiben, wann diese Standorte verfügbar sein werden, können Sie sich die Atlassian Cloud-Roadmap anschauen.

Welche Daten werden an welchen Orten gehostet?

Im allgemeinen lässt sich sagen, Daten wie Anhänge, Board-Informationen, Vorgangsinformationen, Suchdaten, Kommentare, Projektkonfigurationen und produktbezogene Daten werden auf der ausgewählten Datenresidenz gehostet.
Um es transparent zu kommunizieren, muss man allerdings wissen, dass Daten wie Analyseinformationen, Kundenkonten-, SLA-Konfigurationsdaten in Jira Service Management und vor allem die Benutzerkontoinformationen weiterhin in den Standorten in den USA gehostet werden.

Atlassian speichert Benutzerkontoinformationen in einem zentralen Identitätsdienst und einem kleinen, kontrollierten Satz von Replikatdiensten. Sie heften diese Dienste und die darin enthaltenen Benutzerkontoinformationen nicht an, da sie auf der ganzen Welt gehostet werden, um die Leistungsanforderungen ihrer Kunden zu erfüllen.

Die Benutzerkontoinformationen werden auf diese Weise gespeichert, um den Platzbedarf in Ihrem System zu begrenzen.Das bedeutet, dass diese Informationen überhaupt nicht in ihren Atlassian Produkten gespeichert werden. Stattdessen speichern die Atlassian Produkte repräsentative IDs, die sie verwenden, um sie von den Identitätsdiensten abzurufen.

Aus diesen Gründen kann die Datenresidenz derzeit nicht für Benutzerdaten gelten. Atlassian selbst sagt dazu Folgendes: „Wir verstehen, dass dies für einige unserer Kunden eine Herausforderung sein kann, und wir helfen Ihnen gerne, eine Lösung zu finden, die besser für Ihre Datenresidenzanforderungen geeignet wäre.“

Weitere Informationen darüber, wo und wie Atlassian Benutzerdaten speichert, finden Sie im Atlassian Trust Center.

Warum Jira Service Management Daten, die von Opsgenie unterstützt werden, nicht an einem Ort gehostet werden

Jira Service Management kombiniert die umfangreichen Funktionen von Jira Service Desk mit modernem Incident Management, das auf Opsgenie basiert, um eine Lösung der nächsten Generation für IT- und Enterprise Service Management (ITSM & ESM) bereitzustellen. Derzeit sind Jira Service Management-Funktionen, die von Opsgenie unterstützt werden, nicht in die Jira-Plattform integriert und können nicht an einem Standort gehostet werden. Bestimmte Jira Service Management-Produktdaten werden immer am Standort USA gehostet, auch wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihr Jira Service Management am EU-Standort zu hosten.

Wenn Sie ein Opsgenie-Produkt haben, das nicht in Jira Service Management integriert ist, können Sie bestimmte Daten in der EU oder in den USA hosten. Erfahren Sie mehr über die Datenresidenz für Opsgenie.

Wie Aktiviere ich die Datenresidenzfunktion für meine Instanz?

Die Möglichkeit, die Datenresidenzfunktion zu verwenden, wird auf Ihrer Website automatisch für neue Instanzen aktiviert, die nach dem 30. Juni 2021 erstellt wurden, und für bestehende Instanzen ab September 2021.

Sobald es verfügbar ist,

  1. Besuchen Sie Ihren Admin-Hub unter admin.atlassian.com
  2. Navigieren Sie zu Sicherheit > Datenresidenz
  3. In der Datenresidenztabelle sehen Sie jedes Ihrer Produkte, und wenn die Datenresidenz verfügbar ist, sehen Sie die Schaltfläche „Request Move“. Klicken Sie darauf und folgen Sie der Anleitung, um Ihre Datenresidenzmigration zu planen.

Häufig gestellte Fragen

Für welche Produkte wird es erhältlich sein?

Die Datenresidenz wird für Jira Software, Confluence und Jira Service Management verfügbar sein. Kunden, die die Datenresidenz für jedes unterstützte Jira-Produkt aktivieren, sehen eine Benachrichtigung, die erklärt, dass für alle anderen Jira-Produkte auf ihrer Site die Datenresidenz auch aktiviert ist.

Wenn ein Kunde beispielsweise seine Jira Service Management-Instanz migriert, wird jede Jira Software-Instanz auf dieser Site automatisch mit ihr migriert.

Wird es einen Unterschied in der Datenresidenzfunktionalität zwischen Standard- und Premium-Plänen geben?

Nein, die Datenresidenzfunktionen sind für alle Standard-, Premium- und Enterprise-Pläne gleich.

Wird die Datenresidenz für Marketplace-Apps verfügbar sein?

Derzeit deckt die Datenresidenz keine Marketplace-App-Daten ab, aber wir arbeiten mit unseren Marketplace-Partnern zusammen, um die Speicherung und Migration von Daten im selben Bereich wie Ihr Hostprodukt zu ermöglichen.

Wird die Aktivierung der Datenresidenz meine Jira- oder Confluence Site beschleunigen?

Nein, Atlassian nutzt ihre globale Infrastrukturpräsenz bereits, um Daten so nah wie möglich an den Kunden zu hosten, um maximale Leistung zu erzielen. Während die Datenresidenz ein zusätzliches Maß an Sicherheit bietet, sodass Daten spezifische geografische Gebiete nicht verlassen, ist ihre Cloud-Infrastruktur darauf ausgelegt, globalen Kunden die bestmögliche Performance zu bieten. Die Aktivierung der Datenresidenz kann zu einer langsameren Gesamtleistung für Benutzer außerhalb des ausgewiesenen geografischen Gebiets führen.

Warum stellen wir nicht allen Kunden gleichzeitig Atlassian Datenresidenz zur Verfügung?

Atlassian verfolgt einen schrittweisen Ansatz, um die Datenresidenz zu ermöglichen, um sicherzustellen, dass die Leistung ihrer Cloud-Plattform und -Produkte für alle Kunden stabil und zuverlässig bleibt. Kunden sollten ihren Admin-Hub unter admin.atlassian.com überprüfen, um festzustellen, ob ihre Datenresidenz-Wahl aktiviert wurde.

Weiter Lesetipps:

Atlassian Datenresidenz verstehen

Atlassian Data Center – die on premise Alternative zu Server?

Atlassian Toolchain: Die wichtigsten Unterschiede zwischen Server und Cloud

DevOps mit Atlassian

Artikel kommentieren