16. November 2021
3 Min.

VR-Training: Entwicklung mit Innoactive

Wie funktionieren VR-Trainingssimulation und wie werden sie gemacht? Die Antwort auf die erste Frage: Der Nutzter interagiert mithilfe eines VR-Geräts mit einer virtuellen Umgebung. Im Gegensatz zu statischen Bildern und Videos, reagiert die virtuelle Umgebung dabei direkt auf den Nutzer und er auf sie, wodurch ein immersives Erlebnis entsteht. Die Antwort auf die zweite Frage und welche Rolle Innoactive dabei spielt, erfahren Sie im Rahmen dieses Beitrags.

Innoactiv – eine Virtual Reality Training Application 

Innoactive versteht sich als innovatives Werkzeug zur Realisierung wissensvermittelnder Abläufe anhand virtueller Trainingssimulationen und lässt sich als “virtual reality training application” bezeichnen. Mit diesem Begriff wird eine Anwendung bezeichnet, welche die in der Lage ist, eine Simulation mit Hilfenahme einer Game Engine – einem speziellen Framework zur Darstellung und Visualisierung spielerischer Ab- und Verläufe – durchzuführen.  Das Programm führt den Nutzer durch virtuelle Trainingskurse mithilfe von Instruktionen und Aufgaben. Durchgeführt wird die Simulation durch sogenannte Skripte. Skripte sind wiederverwendbare Unterprogramme, die den audiovisuellen Ablauf der Simulation in die Gänge leiten, steuern und dabei Assets (z.B 3D Modellen, Bildern und Sound ) orchestrieren. 

VR Trainings Showcase

Innoactive Creator

Innoactive Creator ist eine frei zugängliche open-source Unity Erweiterung (Toolkit) und wird zur Entwicklung von VR Trainings Simulationen verwendet ( Mehr technische Details finden sie hier: Innoactive Creator).  Die Hauptnutzer von Innoactive Creator werden grundsätzlich in zwei Nutzergruppen unterteilt: Training designers und template developers. Training designer, nutzen visuelle Tools um Trainings und Lernkonzepte möglichst nah an der natürlichen menschlichen Logik und  Denkweise zu gestalten.  Template developer statten Training designer mit templates bzw. Blaupausen aus. Ein template ist ein Paket aus Skripten und Anwendungen, das die Bausteine eines Trainingskurses beinhaltet. Ein großer Vorteil der templates ist ihre Wiederverwendbarkeit d.h. diese können für weitere Trainingskonzepte verwendet werden. 

Der Innoactive Creator unterstützt die Training Designer dabei, ihre Konzepte in die virtuelle Simulation  zu integrieren. Auch lässt sich das Tool sehr gut im Einklang mit anderen Lösungsmöglichkeiten nutzen, sodass keine gegenseitigen „Blockaden“ entstehen. Im Gegensatz zu anderen Tools, deckt der Innoactive Creator den gesamten Schaffungsprozess der virtuellen Trainingssimulation ab, von der Entwicklung, zur Wartung bis einschließlich der Distribution. 

Welche Vorteile bringt Innoactive mit sich?

Zum einem, dass für die alleinige Nutzung  keine großen Programmierungskenntnisse von Nöten sind da ein grundlegendes CVerständnis in C# und Unity vollkommen ausreicht 

Aus Entwicklersicht ist ein sehr großer Vorteil die bereits erwähnte Wiederverwendbarkeit der Templates. Diese können von Nutzern und Trainern für weitere Trainingssimulationen recycled werden, ohne dass diese zusätzliche Programmierungsaufwände vornehmen müssen. Das garantiert wiederum eine schnelle und reibungslosere Entwicklung neuer innovativer Trainingssimulationen die sich problemlos in Verbindung mit anderen Programmen und Möglichkeiten nutzen lassen. 

 Welche Vorteile bietet eine Simulation bzw. Trainingsanwendung? 

Wirtschaftlich gesehen, werden durch die Nutzung einer Simulation freie Plätze geschaffen und Material sowie Geldeinsparungen vorgenommen. Warum?  Grund dafür ist die Aussparung von Mitarbeitern die an einem Arbeitsplatz eingearbeitet werden müssen und damit der Verzicht auf zusätzlichen Geräteeinsatz oder Anschaffung weiterer Maschinen. Aus Entwicklersicht ist ein sehr großer Vorteil die bereits erwähnte Wiederverwendbarkeit der Templates. Diese können von Nutzer und Trainer für weitere Trainingssimulationen recycled werden ohne zusätzliche Programmierungsaufwände vornehmen müssen – das garantiert eine schnelle und reibungslosere Entwicklung neuer innovativer Trainingssimulationen. 

Der Nutzer wird bei der Entwicklung eines Trainings durch die einzelnen Schritte  -wahlweise auch mithilfe einer Audio-Instruktion- begleitet womit eine einfache und intuitive Nutzung sofort möglich ist.

Konklusion

Obwohl erst seit Januar 2020 zugänglich, hat Innoactive in dieser vergleichsweise kurzen Zeit die Entwicklung von VR-Trainingssimulationen für Entwickler und Trainer erheblich erleichtert gerade was die Kompatibilität mit anderen Lösungsmöglichkeiten anbelangt. Große Unternehmen wie u.a VW, Lufthansa oder Bosch machen bereits Nutzen von Innoactive. Die Software wird regelmäßig einem Update vollzogen um Fehler auszumerzen und auf dem neuesten Stand zu bleiben. Mit dieser Prämisse scheint Innoactive weiterhin ein sehr verlässliches Tool, mit viel Potential für die Zukunft in der Entwicklung von VR-Trainings zu bleiben. 

Sie möchten für ihre Unternehmung mehr über Innoactive erfahren? Gerne unterstützen Wir sie bei der individuellen Erweiterung der Komponenten „Baustein“ und bei den einzelnen Schritten in der Entwicklung einer virtuellen Trainingssimulation. Treten sie dazu gerne mit uns in Kontakt! 

Artikel kommentieren