12. Juni 2019

Frankfurter Business-Talk: „Agilität im Mittelstand“

Was können Sie als mittelständisches Unternehmen tun, damit Sie Agilität nicht nur in der Softwareentwicklung zu Ihrem Vorteil nutzen können?

Unter dem Motto „Agilität im Mittelstand“ starteten wir am 06. Juni 2019 mit unserer Veranstaltungsserie, die wir auch zukünftig gemeinsam mit dem Bundesverband mittelständischer Wirtschaft e. V. (BVMW) in Frankfurt am Main ausrichten werden.

Ab 18:00 Uhr begrüßten wir über 60 Mitglieder des BVMW und Interessierte in unsere Niederlassung Frankfurt. Dabei boten wir ausreichend Stoff zu angeregten Diskussionen und zeigten auf, wie der Mittelstand Agilität nicht nur in der Softwareentwicklung effizient nutzen kann. In zwei Impulsvorträgen von unseren agilen Profis Dominik Maximini und Sven Diefenthäler erhielten unsere Gäste Grundlagen, Tipps und Beispiele rund um die Agilität.

Wie unterstützt Agilität Führungskräfte?

Die Erhöhung der Erfolgswahrscheinlichkeit des kulturellen Wandels hin zu mehr Agilität stellt bei den Führungskräften eine große Herausforderung dar. Diesen Kampf der Kulturen gilt es aufzunehmen, damit sich dies positiv auf das Unternehmen auswirkt. Was Führungskräfte genau dafür tun können erklärte unser Agile Leader Dominik Maximini in seinem Vortrag „Kampf der Kulturen: So bedroht Agilität Ihre Führungskräfte“. In der anschließenden Diskussion beantwortete er nicht nur Fragen rund um das Thema Unternehmenskultur sondern zeigte an Praxisbeispielen auf, wie Agilität gelebt werden kann.

Wann mache ich die richtigen Dinge richtig?

Vor allem das Thema Effizienz spielt in wachsenden agilen Teams eine große Rolle: In welchen Situationen und durch welche Handlungsweisen kann mit Agilität Effizienz erzielt werden? Und wie kann der Prozess aussehen, um dieses Wachsen (die Skalierung) eines oder mehrerer Teams anzustoßen und voranzubringen? Unsere Agile Coach Sven Diefenthäler sprach in seinem Vortag „Agile Effizienz – wann mache ich die richtigen Dinge richtig“ über seine Erfahrungswerte. Auch nach seinem Vortrag und im anschließenden Get-together in gemütlicher Atmosphäre blieb genügend Zeit zum bilateralen Austausch und zahlreichen Diskussionen unter den Teilnehmern.

Wie geht es weiter?

Geplant ist es in Frankfurt vierteljährlich einen Business Talk stattfinden zu lassen und über interessante Themengebiete zu diskutieren. Also: Geben Sie uns Input – Unser Standortleiter Dr. Oliver Berger freut sich über Ihre Ideen!