07. November 2018

In 4 Vorlesungen mehr über Agile Methoden, Jira und Confluence erfahren

Die Hochschule für Technik Stuttgart bietet für ihre Studierenden immer wieder Vorlesungsreihen zu aktuellen Software-Themen an. Diesen Oktober konnten die Studierenden des Studiengangs Informationslogistik im Rahmen des Software-Projektmanagement-Moduls von vier Kollegen jede Menge neues Wissen zu agilen Projekten sammeln.

Was bedeutet Agilität? Und, wie können die Atlassian-Tools Jira & Confluence im agilen Umfeld optimal unterstützen? Diese und viele andere Fragen beantworteten unsere Kollegen Florian Sauter, Dirk Maucher, Timo Schrägle und Ibrahim Amro in vier Vorlesungen im Oktober beim Modul Software-Projektmanagement an der Hochschule für Technik Stuttgart.

1. Vorlesungstag: Agile Methoden, Jira & Confluence

Agiles Mindset & Methoden, so lautete das Thema, mit dem unsere agilen Kollegen Florian Sauter und Dirk Maucher in unsere Vorlesungsreihe am 23. Oktober 2018 starteten.

Was konnten die Studierenden dabei lernen?

  • Was versteht man unter einem agilen Mindset?
  • Was sind die Unterschiede zu vorhersagenden Vorgehen?
  • Wie setze ich User Story Mapping ein?
  • Abgrenzung und Anwendung von Epics
  • Was sind User Stories und wie wendet man diese richtige an?
  • Was sind Personas und wozu sind diese wichtig?
  • Die Bedeutung von Selbstorganisation vs. Management
  • Die Erstellung einer Produkt Vision: Was soll in der Welt verbessert werden?

Anschließend bekamen die Studierenden von unseren Kollegen Timo Schrägle und Ibrahim Amro einen ersten Einblick in die Atlassian-Tools Jira und Confluence. Dabei durften sie in Gruppen ihr zuvor definiertes Produkt in Jira planen und in Confluence dokumentieren.

2. Vorlesungstag: Jira

Wie kann das Atlassian-Tool Jira die Studierenden in ihrem Projekt unterstützen?

Einen Überblick erhielten die Studierenden dabei am 24. Oktober 2018 von Timo:

  • Einführung in JIRA
    • Was ist Jira und wofür wird es verwendet?
    • Welche Konfigurationen benötigen die Teams für ihre Projekte?
  • Arbeiten mit Vorgängen
    • Epics erstellen
    • User Stories erstellen
    • Sub-Task erstellen
    • Story & Epic verlinken
  • Versionen planen
    • Planung von Releases
  • Backlog & Sprints
    • Backlog pflegen
    • Sprints planen & durchführen
  • Filter & Reports
    • Vorgangsfilter & Reports erstellen
  • Suchen & Finden in Jira
    • Filter im Team erstellen, freigeben & abonnieren
  • Dashboards
    • Jedes Teammitglied erstellt sich ein Dashboard (mit dem zuvor erstellten Filter und einem Report)
  • Agile Boards
    • Jedes Team definiert sich die Anforderungen an das Scrum-Board
    • Jedes Team konfiguriert sein Scrum Board und definiert Quick-Filter

3. Vorlesungstag: Confluence

Wie kann das Atlassian-Tool Confluence dabei helfen, die agilen Werte im Team zu leben?

Das erzählte unser Kollege Timo Schrägle den Studierenden am 30. Oktober 2018:

  • Einführung in Confluence
  • Arbeiten im Editor
  • Berechtigungen in Confluence
  • Inhalte anlegen & strukturieren
  • Arbeiten mit erweiterten Funktionen & Makros
  • Erstellen von Dashboards
  • Vorlagen erstellen & verwenden

4. Vorlesungstag: Präsentation der Ergebnisse

Last but not least: Am 31. Oktober 2018 stellten die Teams ihre erarbeiteten Ergebnisse Timo und Ibrahim vor.

Aufgaben der Teams

  • Vorstellung der entworfenen Produkte und der Entwicklungszyklen
  • Definition der wichtigsten Epics für das MVP und die darauffolgenden zwei Releases
  • Übernahme der zuvor gewählten Epics in das Jira Projekt und einfügen der User Stories in das Backlog
  • Das Backlog soll sortiert werden
  • Schätzen der User Stories im Backlog
    • Es sollen ausreichend Storys für zwei Sprints geschätzt werden
  • Einen Sprint planen und durchführen
  • Team-Dashboard erstellen, dass mit relevanten Informationen des aktuellen Sprints versorgt ist

Alle Studierenden haben die Prüfung erfolgreich gemeistert – Wir gratulieren zu einem tollen Ergebnis. Es hat großen Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf die nächsten Vorlesungen an der Hochschule für Technik!

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Zur Datenschutzerklärung