03. September 2020

Kotlin, Micronaut und GraalVM – It´s a match

Was kann das junge JVM-Framework Micronaut? Und wie können Sie es einsetzen, um ein optimales Zusammenspiel mit anderen Java Komponenten zu erhalten?
bildhübsche fotografie | Andreas Körner | www.a-koerner.de | info@a-koerner.de | +49 711 22 11 20

Microservice-Frameworks wie Spring Boot oder Eclipse Microprofile bekommen Konkurrenz vom JVM-Framework Micronaut!

Welche Gründe hat das?

  • Micronaut ist ein leistungsstarkes und dennoch schlankes Framework
  • Es schafft Startzeiten und Speicherverbrauch von Anwendungen zu reduzieren
  • Es unterstützt neben Java und Groovy auch Kotlin als first-class language
  • Micronaut vereinfacht die Entwicklung für die GraalVM – Oracles neuer polyglotten Virtual Machine, womit sich Startzeit und Speicherverbrauch nochmals drastisch senken lassen

All das und noch viel mehr macht Micronaut nicht nur für die Entwicklung von Microservices in containerisierten Cloud-Plattformen wie Kubernetes interessant, sondern auch für Serverless Computing. Christian Schwörer gibt Ihnen am 24. September 2020 (15:30 Uhr – 16:15 Uhr) in seiner Session „It´s a match: Kotlin, Micronaut und GraalVM“ auf dem digitalen Java Forum eine praktische Einführung in das moderne JVM-Framework.

Damit Kotlin, Micronaut und GraalVM auch für Sie zu einem perfect match werden!