04. Dezember 2019

Wie Event-driven Architecture und Data Streams zusammenpassen

Mit Geschichten aus dem Alltag und Live-Hacking-Session erlebten die Teilnehmer des Camunda & Kafka Meetups, wie Apache Kafka und Camunda zusammenspielen können.

Wie passen die Welten und Konzepte des Streaming von Daten sowie ereignisgesteuerten Architekturen mit der workflowbasierten Orchestrierung von Microservices zusammen? Das haben wir am 27. November 2019 (18:30 Uhr – 21:30 Uhr) bei unserem gemeinsamen Meetup Apache Kafka meets Camunda – Data Streams and Workflows ausführlich diskutiert.

Welche Veränderungen ergeben sich, wenn jede Datenänderung in einem Microservice oder einer Anwendung allen zur Verfügung gestellt werden?

Basierend auf den Erfahrungen einer aktuellen Produktentwicklung tauchte unser Kollege Lars Dülfer in seinem Talk „Streaming Data – A mind change“ in die Welt des Streaming mit Apache Kafka ein und zeigte eine Reihe von Anwendungsfällen und wie diese mit Datenströmen realisiert wurden.

Im zweiten Vortrag „Monitoring and Orchestration of Your Microservices with Kafka and Zeebe“ begrüßten wir Bernd Rücker (Mitbegründer und Cheftechniker von Camunda), der über das Zusammenspiel von Kafka und Zeebe sprach. Dabei demonstrierte er einen Ansatz, der auf realen Projekten basiert und die Open-Source-Workflow-Engine zeebe.io zur Orchestrierung von Microservices verwendet, um durchgängige Prozesstransparenz zu erhalten. Unterhaltsame Live-Hacking-Sessions rundeten das Meetup ab. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!