26. Oktober 2020

Wie Sie mit langsamem Denken bessere Entscheidungen treffen

Richtige Entscheidungen treffen möchte jeder – aber wie? Vor allem schnelle Entscheidungen können in einer komplexen Welt gefährlich sein. Auf der anderen Seite führt „langsames Denken“ zu langfristig besseren Entscheidungen. Wie können wir also das Wissen um diese neurologischen Phänomene bewusst zu unserem Vorteil nutzen?

Viele Unternehmen versprechen sich von „mehr Agilität“ auch mehr Geschwindigkeit. Und tatsächlich werden agile Vorgehen nicht selten mit steigernder Entwicklungsgeschwindigkeit beworben. Schauen wir aber genauer hin, so finden wir in den Prinzipien des Agilen Manifests die Forderung nach „nachhaltiger Entwicklung in gleichmäßigem Tempo“.

bildhübsche fotografie | Andreas Körner | www.a-koerner.de | info@a-koerner.de | +49 711 22 11 20

Unser Gehirn benutzt am liebsten schnelles Denken, weil es bequemer ist und Energie spart. Doch in einer komplexen Welt führt dies häufig zu schlechteren Entscheidungen.

In der Session „Die Entdeckung der Langsamkeit: Mit langsamem Denken bessere Entscheidungen treffen“ am 26. November 2020 (16:20 Uhr – 17:05 Uhr) auf der hybriden Manage Agile erfahren Sie von David Kittelmann und Till Weinert, welche Chancen Agilität bietet, damit Sie in komplexen Situationen das Wissen um langsames Denken bewusst einsetzen und somit bessere Entscheidungen treffen können.

Seien Sie dabei!