07. Dezember 2018

Zu Gast auf dem Frankfurter Entwicklertag

Wir begeistern uns für agile Methoden und Technologien und wollen uns stetig weiter entwickeln. Deshalb suchen wir nicht nur Nachwuchskräfte in diesem Bereich, sondern wollen uns auch in diesem Umfeld vernetzen und unser umfangreiches Know-how ausbauen. Aus diesem Grund sind wir wieder Platin Sponsor bei den Frankfurter Entwicklertagen!
Headerbild_News_Frankfurter Entwicklertag_2019

Vollgepackt mit Informationsmaterial, einem Tutorial und einem Vortrag fahren wir zum Frankfurter Entwicklertag vom 20. – 21. Februar 2019!

Und, damit wir uns optimal mit den Teilnehmern austauschen können, haben wir unser Platin Sponsor-Messeequipment eingepackt.

Wie funktionieren Standards wie Project Reactor und Spring 5 und wie baue ich diese sicher mit in meine Anwendungen ein?

Mit dem Project Reactor und Spring 5 hat die reaktive Programmierung nun auch den Weg in die Spring-Welt gefunden. Doch wie sieht es mit der Sicherheit von reaktiven Webanwendungen aus? Im Kontext der Cloud und Microservice-Architekturen wird man hier unweigerlich mit Protokollen wie OAuth2 und OpenID Connect konfrontiert.

Wie funktionieren diese Standards und wie baue ich das sicher mit in meine Anwendungen ein? Wie stelle ich mit der Autorisierung sicher, dass Nutzer meiner Anwendung nur auf berechtigte Funktionen zugreifen dürfen? Wie lege ich ein Benutzerkennwort sicher verschlüsselt in der Datenbank ab? Mit diesen Fragen beschäftigt sich unser Kollege Andreas Falk in seinem Tutorial „Sichere reaktive Webanwendungen mit Spring Security 5.1 (Hands-On Workshop)“ am 20. Februar 2019 (09:00 – 12:30 Uhr, Seminarraum 1.812). Dabei startet er mit einer kurzen Einführung in die Grundlagen der reaktiven Programmierung mit Spring Webflux und dem Project Reactor. Anschließend wird er zusammen mit den Teilnehmern eine initial völlig ungesicherte reaktive Webanwendung mit Spring Security 5.1 und Spring Boot 2.1 schrittweise immer sicherer machen.

Robuste und skalierbare Anwendungen bauen mit einer Cloud Native Entwicklung

„Ein bisschen PaaS muss sein – Ratgeber für eine erfolgreiche Cloud Migration“ lautet der Vortrag von Thorsten Jakoby und Matthias Haeussler am 21. Februar 2019 im Seminarraum 1.802 (10:00 – 10:45 Uhr).

Cloud Native Entwicklung ist ein effektiver Ansatz, um robuste und skalierbare Anwendungen zu bauen, die leicht zu verändern sind. Wie jedoch kommt man dahin, wenn es um die Migration einer großen und komplexen Java Anwendung geht? Insbesondere wenn die Anwendung täglich mehrere Millionen von Anfragen bearbeitet und über eine Million Nutzer hat?

Die Präsentation von Thorsten und Matthias zeigt den Verlauf einer Cloud Migration von einer ursprünglich WebSphere-basierten Java EE Anwendung zu einer kompletten Lauffähigkeit in Kubernetes oder Cloud Foundry. Dabei gehen die zwei auf die technischen Herausforderungen ein, die entstehen, wenn die Anwendung bis zum Migrationszeitpunkt auch weiterentwickelt wird und zur alten Produktivumgebung kompatibel bleiben muss. Die Intention dabei ist, dem Zuhörer einen Eindruck zu vermitteln, welche Stolperfallen bei einer Migration dieser Größenordnung lauern, wie man sich gut darauf vorbereitet und bereits im Vorfeld sinnvoll Fehlerquellen eliminieren kann.

Finden Sie den perfect flow mit uns und lassen Sie sich von uns inspirieren!

>> Zum Vortrag von Andreas Falk
>> Zum Vortrag von Thorsten Jakoby und Matthias Haeussler
>> Mehr zum Frankfurter Entwicklertag
>> Zur Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Zur Datenschutzerklärung