Was ist „DevOps”?

Die DevOps „Bewegung” ist aus der Idee entstanden, die stockende Zusammenarbeit zwischen den Entwicklungsteams (Development – Dev) und dem Betrieb (Operations – Ops) aufzulösen und neu zu denken. Ausschlaggebend für die „Blockaden” ist die sogenannte „Wall of Confusion”.

Sie stellt den Hauptkonflikt zwischen beiden Welten dar: während die Entwicklungsteams einen hohen Wert auf Flexibilität und kurzen Lieferzyklen legen, setzen sich die Betriebsverantwortlichen für Stabilität ein und vermeiden Änderungen an laufenden Systemen so gut es geht. Der Betrieb hat wiederum das exklusive Wissen über die Betreibbarkeit, Sicherheit und Performance der Systeme, hat jedoch keinen Einblick in die Fachlichkeit der betriebenen Applikationen.

Der zentrale, chronische Konflikt der IT.Quelle: eigene Darstellung

Was nach einem unlösbaren Paradoxon klingt, ist jedoch Realität – nicht nur in unseren (Kunden-)Projekten, sondern bei vielen Teams weltweit, wie regelmäßige DORA Studien belegen. Mit Hilfe von DevOps-Praktiken werden gezielt die verschiedenen Sichtweisen eingesammelt und versucht, diese schonend zusammenzuführen.

So können bestehende Zielkonflikte der unterschiedlichen Bereiche aufgelöst, Agilität optimiert und letztendlich Innovation gefördert werden. Mit diesem richtigen Mix aus Methoden, Technologien und Anpassungen der Organisationskultur steht dem Erfolg nichts im Wege!

Bei DevOps geht es um mehr als Dev und Ops

Wir verstehen DevOps als die natürliche und logische Weiterentwicklung der agilen Bewegung. Bisher lag das Sprintergebnis darin, ein lieferbares Inkrement zu entwickeln. DevOps-Teams versetzen wir nun in die Lage, kontinuierlich Produkterweiterungen zu veröffentlichen – möglichst On Demand und automatisiert. Mehrfach täglich? Sicher! Mehrfach in der Stunde? Mit DevOps als Ansatz – warum nicht?

Weiterlesen

Der Weg zur DevOps Transformation

Der Weg zum Erfolg basiert auf den vier Dimensionen jeder erfolgreichen DevOps Transformation! Der erste Schritt in der DevOps Reise sollte damit beginnen, ein gemeinsames Verständnis über die Ziele und den Scope von DevOps zu entwickeln. Da es der DevOps Bewegung nicht möglich ist individuelle und somit konkrete Einstiegspunkte oder feststehende Definitionen für Sie bereit zu stellen, haben wir die Einstiegsschulung DevOps Fundamentals entwickelt.

Das Training gibt Ihnen einen praxisorientierten Einstieg in die DevOps Welt und unterstützt Sie bei der Erarbeitung und der Einführung Ihrer eigenen Definition ins Unternehmen. So ermöglichen wir Ihnen den idealen Einstieg, um die verschiedenen Dimensionen von DevOps zu verstehen und anzuwenden. Starten Sie Ihre DevOps Reise hier: DevOps Fundamentals!

Die vier DevOps-Dimensionen in unseren Trainings

Wie Sie unserer DevOps Fokusseite entnehmen können, müssen darüber hinaus folgende vier Dimensionen betrachtet werden:

Die vier Dimensionen von DevOps.Quelle: eigene Darstellung

1 – Kultur

Selbstorganisation, Agiles Mindset, Fehlerkultur und Servant Leadership sind nur einige der Merkmale, die jede Organisation verinnerlichen soll, die DevOps erfolgreich implementieren möchte. Das bestätigen auch DevOps orientierte Frameworks wie C.A.L.M.S oder C.A.L.M.R.

Empfohlene Trainings: Agile Leadership, Scrum und Kanban

2 – Evolutionäre Architektur und Built-In Quality

Die grundlegende Architektur der Applikationslandschaft ist ein wichtiger Enabler der DevOps Transformation und muss folgende Merkmale verinnerlichen bzw. ermöglichen: Änderbarkeit, Erweiterbarkeit, Austauschbarkeit, Fehlertoleranz, Wartbarkeit, Sicherheit (DevSecOps), Performance. Auch das Design der Produkte muss eine möglichst hohe Entkopplung ermöglichen, um die Abhängigkeiten zwischen den Teams zu reduzieren.

Empfohlene Trainings: Agiles Requirements Engineering, Agile Testing, Security Training for Developers

3 – Automatisierung

Bei DevOps geht es in vielen Fällen um Geschwindigkeit! Aus diesem Grund sollten manuellen Schritte überdacht und wiederkehrende Schritte möglichst weitgehend automatisiert werden. Im Application-Lifecycle stellt ein modernes Versionsmanagement (z. B. Git) meist die Grundlage für die effiziente Automatisierung von Teilprozessen dar. Das Optimieren dieser immer wiederkehrenden Abhandlungen ermöglicht nicht nur schnelles Feedback, sondern hilft den Expert:innen, sich auf ihre eigentlichen Arbeit zu fokussieren: die kreative Weiterentwicklung ihrer Produkte!

Empfohlene Trainings: Git Training, Grafana Training

4 – Cloud-Architekturen und -Plattformen

Cloud ist zwar keine Voraussetzung für die erfolgreiche Implementierung von DevOps, es wirkt jedoch wie ein Katalysator. Denn Cloud Provider nehmen einen großen Teil der Verantwortung ab, der die Entwicklungsteams und -organisationen sonst beschäftigen würde: die Betreibbarkeit und vor allem die Skalierbarkeit der unterliegenden Schichten bis hin zur Hardware. Die bewährten und mehrfach erprobten Self Services helfen den Teams, sich auf die Entwicklung ihrer eigenen Produkte zu fokussieren.

Empfohlene Trainings: Cloud Plattform Journey

Weiterlesen

Trainingsorte für DevOps

Webinare bei

Vertiefen Sie ihr Wissen und stellen Sie Ihre Fragen an unsere Expert:innen in unseren kostenlosen Webinaren. Die Termine finden Sie auf den jeweiligen Detailseiten.

Zu unseren Webinaren

Ihr Ansprechpartner

bildhübsche fotografie | Andreas Körner | www.a-koerner.de | info@a-koerner.de | +49 711 22 11 20

Anis Ben Hamidene

Head of Practice Area Agile Quality Engineering
Inhaltsverzeichnis
Ihr Ansprechpartner Anis Ben Hamidene Head of Practice Area Agile Quality Engineering